Anzeige

Ein Platz im Grünen

Der eigene Garten ist in den Sommermonaten eine Oase im hektischen Alltag

FOTO: TETIANA SOARES - STOCK.ADOBE.COM

19.06.2021

Nicht erst seit Corona ist der Garten für viele ein wichtiger Rückzugsort. Hier nimmt man vom Alltag Abstand und lässt die Seele baumeln. Doch wie sieht ein geeigneter Rückzugsort aus? Egal ob gemütliche Hängematte, schattige Laube, Hollywoodschaukel auf der Terrasse oder eine Sitzecke unter Bäumen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ein Garten profitiert von Ruhezonen. Für die einen reicht bereits ein Sitzsack unter einem Baum oder eine Hängematte, der Nächste träumt von einem Strandkorb im Garten. Rückzugsorte im Grünen gibt es in vielen Varianten. Mit etwas Arbeit entstehen schnell Lieblingsplätze, die gerade in den warmen Monaten neue Lebensqualität schenken.

Keine unerwünschten Blicke
       

Wer einen Garten oder eine Terrasse besitzt, weiß einen wirksamen Sichtschutz zu schätzen, um ungestört lesen, gärtnern, entspannen oder sonnenbaden zu können. So vielfältig die Materialien bei einem möglichen Sichtschutz sein können, so unterschiedlich sind die Gestaltungsmöglichkeiten – ob klassisch als Holzzaun, Wand oder kreativ mit einem bepflanzten XXL-Strandkorb. Eine weitere Möglichkeit für einen Sichtschutz ist die Verwendung von Gabionen. Dabei handelt es sich um mit Steinen befüllte Metallkörbe, die in vielen Formen und Farben daherkommen. Des Weiteren kann man auch eine Pergola oder eine Terrassenüberdachung bepflanzen. Hier gilt es aber zu beachten, dass es nach dem Säen einige Monate oder Jahre dauern kann, bis der Sichtschutz entsprechend gewachsen ist.

Außenraum wird Lebensraum

Ein Garten bietet viele Chancen zur individuellen Gestaltung. Wie ein Schlaf- oder Wohnzimmer, kann auch der Garten durchgeplant werden. Die wohl einfachste Variante, die Seele baumeln zu lassen, ist es, die Sonnenliege aufzustellen und einfach zu entspannen. Das Zwitschern der Vögel, das Spiel des Windes mit den Blättern – das eigene Grün kann herrlich beruhigend sein. Es geht aber auch origineller: Eine Feuerstelle verspricht gemütliche Abende, pures Urlaubsfeeling kommt bei Hollywoodschaukel und Strandkorb auf. Und vor schlechtem Wetter bieten Pavillon oder Gartenhauszuverlässig Schutz. Wer sich im Garten richtig verwöhnen lassen will, macht aus dem eigenen Grün einfach eine Wellnessoase. Die Rede ist vom Whirlpool. Viele Gartenbesitzer entscheiden sich auch für den Bau einer Sauna.    

Wasser schenkt Ruhe

Wasser im Garten ist ein wichtiges Thema für viele Gartenbesitzer. Denn der Blick aufs Wasser entspannt. Auch Geräusche wie ein plätschernder Wasserfall oder ein kleiner Bachlauf sind Balsam für die Seele. Schön bepflanzt und von bunten Fischen bewohnt, wird der Gartenteich zum Ruhepol, an dem man neue Kraft schöpfen kann. Darüber hinaus lädt das Biotop dazu ein, die Natur zu beobachten. Wasser macht einen Garten auf vielfältige Weise besonders interessant: Ein Teich, ein Sumpfbeet, ein Wasserlauf oder ein Quellstein bringen Abwechslung und zusätzliches Leben in den Garten. Reizvoll sind Spiegelungen und glitzernde Lichtreflexe auf der Wasseroberfläche. Ein Teich vergrößert den Garten optisch und lockt Tiere an: Vögel können baden, Frösche, Kröten oder Molche finden neuen Lebensraum.

Als Alternative zum Miniteich bietet sich für Balkone und kleine Gärten auch ein Brunnen an. Ob aus Polyresin, Edelstahl oder Granit, Gartenbrunnen sind äußerst dekorative Wasserstellen. Mit einem Dekobrunnen verleiht man der Freiluftoase je nach Modell ein asiatisches, mediterranes oder modernes Flair.

Gemütliches Ambiente

Gerade wenn es langsam dunkel wird, lädt der Sonnenuntergang dazu ein, noch im Garten zu verweilen. Wenn es dämmrig ist, sorgt Gartenbeleuchtung für eine gemütliche Atmosphäre. Ein warmweißes oder buntes Licht eignet sich hierfür am besten. Besonders einzelne Besonderheiten sollten im Fokus des Lichts sein. Das kann ein Baum, das Blumenbeet, eine Skulptur oder auch der Teich sein. So schaut man nicht ins Schwarze, sondern erfreut sich an dem schönen Anblick. Den Gartenweg zu beleuchten ist natürlich auch sinnvoll, um den Weg zurück ins Haus sicher zu finden. Lichterketten und individuelle, dekorative Elemente können großzügig eingesetzt werden, denn erst sie machen einen Garten zu etwas ganz Besonderem. Damit man sich lange an der Gartendekoration erfreuen kann, ist es wichtig, sich für Artikel zu entscheiden, die wetterfest sind. Das Wichtigste für einen gemütlichen Garten und seine eigene Wohlfühloase ist jedoch Persönlichkeit. Denn nur in einem Garten, der zum eigenen Charakter passt, wird man sich auch langfristig wohlfühlen. Jessica Rus  

Beliebte Aktivitäten

73,4 Prozent der Deutschen geben an, dass sie in ihrem Traumgarten gerne regelmäßig gärtnern. Fürs Grillen können sich 71,9 Prozent begeistern. Aber ganz oben auf der Beliebtheitsskala für Aktivitäten im eigenen Garten steht mit 91,6 Prozent: entspannen. Quelle: wohnglueck.de