Anzeige

Fans als Stütze in der neuen Saison

Der HSC2000 freut sich zukünftig über deutlich mehr Fans im Stadion

Florian Billek gehört bereits zum Inventar vom HSC2000 – er spielt seine achte Saison. Billek überzeugt mit seinen Leistungen und Toren. In der Erstligasaison landete er bei den Torschützen auf Rang Neun. FOTO: IRIS BILEK

13.09.2021

Der HSC 2000 Coburg hat die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung, wieder deutlich mehr Zuschauer für Sportveranstaltungen zuzulassen, mit Begeisterung aufgenommen. „Wir haben immer wieder betont, wie schwer die Situation für uns ist. Die Entscheidung ist ein echter Lichtblick für uns als Club und ganz besonders für unsere Fans“, sagt Geschäftsführer Jan Gorr.

Heimspiele abgesichert

Zugleich sieht er darin eine Verpflichtung, die Heimspiele so sicher wie möglich zu veranstalten. „Wir sind uns der Verantwortung bewusst, die wir als Veranstalter einer großen Sportveranstaltung in dieser Pandemiesituation haben“, sagt Gorr. „Unsere Hygienekonzepte sind durchdacht, wir werden natürlich genau darauf achten, die geforderte 3G-Regelung auch umzusetzen.

Fans als Stütze in der neuen Saison Image 1

Wir haben das Glück, dass in unserer HUK-Coburg arena ein Lüftungssystem installiert ist, das die Innenluft permanent durch Frischluft ersetzt und damit die Gefahr einer Infektion durch Aerosole minimiert. Wir können also sagen, dass wir ein funktionierendes Konzept haben, das bestmöglichen Schutz mit einem beeindruckenden Live-Sport-Erlebnis kombiniert.“

Fans sind Mitspieler

Die Coburger haben aus mehreren Gründen einer Entscheidung wie der vom 31. August entgegengefiebert. Einerseits ist natürlich der wirtschaftliche Schaden durch den Wegfall der Eintrittsgelder enorm, andererseits hat man auch gesehen, wie wichtig das Publikum für die Mannschaft des HSC ist. „Wir wollen emotional und mitreißend spielen, und dafür brauchen wir einfach unser Publikum. Nicht umsonst waren wir in der Aufstiegssaison zuhause ungeschlagen, unsere Fans sind für uns wie ein zusätzlicher Mitspieler“, sagt Trainer Alois Mraz.

Die halbe Liga spielt auf einem der beiden Aufstiegsplätze – da sollte alles passen, wenn der direkte Wiederaufstieg für den HSC gelingen soll. Der Rückhalt der Fans in der Halle ist daher ein wichtiger Faktor.

Tickets und Dauerkarten

Tickets sind im Ticketshop unter https://www.eventimsports.com erhältlich. Dauerkarten sind nach wie vor in der HSC-Geschäftsstelle erhältlich. Konkret bedeutet dies, dass jeder Dauerkarteninhaber auf seinem angestammten Platz sitzen kann. Weitere Informationen finden Sie unter www.hsc2000.de red 


Das gilt in Bayern bei Veranstaltungen

5000 Zuschauer dürfen in die Halle, sofern sie nachweislich gegen Corona geimpft, von einer Covid-19-Infektion genesen oder aktuell negativ auf das Virus getestet sind (3G).

Ab der Zahl von 5000 Fans darf der Veranstalter 50 Prozent der weiteren Kapazität füllen. Das Maximum in Bayern liegt bei 25.000 Zuschauern.

Wenn der gastgebende Verein unabhängig von der Zuschauerzahl einen Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleisten kann, entfällt die Maskenpflicht am Platz.

Die Ausweisung von Stehplätzen, die bislang verboten waren, ist fortan wieder erlaubt.

Bei Spielen unter freiem Himmel gilt die 3G-Regel ab 1000 Zuschauern

Spielplan Saison 2021/2022

1. Spieltag: Sonntag, 12. Sept.: HSC 2000 Coburg – TV Großwallstadt
2. Spieltag: Samstag, 18. Sept.: HC Empor Rostock – HSC 2000 Coburg
3. Spieltag: Samstag, 25. Sept.: HSC 2000 Coburg – TSV Bayer Dormagen
4. Spieltag: Freitag, 1. Okt.: TuSEM Essen – HSC 2000 Coburg
5. Spieltag: Samstag, 9. Okt.: HSC 2000 Coburg – TV 05/07 Hüttenberg
6. Spieltag: Samstag, 16. Okt.: HSG Nordhorn-Lingen – HSC 2000 Coburg
7. Spieltag: Samstag, 23. Okt.: HSC 2000 Coburg – ASV Hamm-Westfalen
8. Spieltag: Samstag, 30. Okt.: HSC 2000 Coburg – EHV Aue
9. Spieltag: Mittwoch, 10. Nov.: Eulen Ludwigshafen – HSC 2000 Coburg

10. Spieltag: Sonntag, 14. Nov.: HSC 2000 Coburg – SG BBM Bietigheim
11. Spieltag: Mittwoch, 17. Nov.: TV Emsdetten – HSC 2000 Coburg
12. Spieltag: Sonntag, 21. Nov.: HC Elbflorenz 2006 – HSC 2000 Coburg
13. Spieltag: Samstag, 27. Nov.: HSC 2000 Coburg – DJK Rimpar Wölfe
14. Spieltag: Mittwoch, 1. Dez.: TuS Ferndorf – HSC 2000 Coburg
15. Spieltag: Samstag, 4. Dez.: HSC 2000 Coburg – VfL Lübeck-Schwartau
16. Spieltag: Freitag, 10. Dez.: Dessau-Rosslauer HV06 – HSC 2000 Cob.
17. Spieltag: Samstag, 18. Dez.: HSC 2000 Coburg – VfL Eintracht Hagen
18. Spieltag: Donnerstag, 23. Dez.: ThSV Eisenach – HSC 2000 Coburg
19. Spieltag: Sonntag, 26. Dez.: HSC 2000 Coburg – VfL Gummersbach

20. Spieltag: Samstag, 5. Feb.: HSC 2000 Coburg – TV Emsdetten
21. Spieltag: Samstag, 12. Feb.: TV Großwallstadt – HSC 2000 Coburg
22. Spieltag: Samstag, 19. Feb.: HSC 3000 Coburg – HC Empor Rostock
23. Spieltag: Mittwoch, 23. Feb.: TSC Bayer Dormagen – HSC 2000 Coburg
24. Spieltag: Samstag, 26. Feb.: HSC 2000 Coburg – TcSEM Essen
25. Spieltag: Samstag, 5. März: TV 05/07 Hüttenberg – HSC 2000 Coburg
26. Spieltag: Samstag, 12. März: HSC 2000 Cob. – HSG Nordhorn-Lingen
27. Spieltag: Freitag, 25. März: ASV Hamm-Westfalen – HSC 2000 Coburg
28. Spieltag: Mittwoch, 30. März: HSC 2000 Coburg . Eulen Ludwigshafen
29. Spieltag: Sonntag, 3. April: EHV Aue – HSC 2000 Coburg

30. Spieltag: Freitag, 8. April: SG BBM Bietigheim – HSC 2000 Coburg
31. Spieltag: Freitag, 22. April: HSC 2000 Coburg – HC Elbflorenz 2006
32. Spieltag: Freitag, 29. April: DJK Rimpar Wölfe – HSC 2000 Coburg
33. Spieltag: Samstag, 7. Mai: HSC 2000 Coburg – TuS Ferndorf
34. Spieltag: Freitag, 13. Mai: VfL Lübeck.Schwartau – HSC 2000 Coburg
35. Spieltag: Sonntag, 22. Mai: HSC 2000 Cob. – Dessau-Rosslauer HV 06
36. Spieltag: Freitag, 27. Mai: VfL Eintracht Hagen – HSC 2000 Coburg
37. Spieltag: Samstag, 4. Juni: HSC 2000 Coburg – ThSV Eisenach
38. Spieltag: Samstag, 11. Juni: VfL Gummersbach – HSC 2000 Coburg

Allen Spieltermine, Zeiten und weiter Infos finden Sie auch unter: www.liquimoly-hbl.de/de/import/teams/hsc-2000-coburg/