Anzeige

Zum neuen Jahr eröffnet das Gesundheitszentrum im Süden von Scheßlitz – mit vier therapeutischen Einrichtungen.

Foto: Johannes Michel

27.12.2021

Scheßlitz. Die Zukunft der medizinischen Versorgung in der Stadt Scheßlitz mit über 7.000 Einwohnerinnen und Einwohnern und dem recht großen Einzugsgebiet ist sichergestellt. Zum neuen Jahr öffnet das „Gesundheitszentrum Scheßlitz“ im Süden der Stadt seine Tore. „Zur Au 4“ lautet die Anschrift. Nach dem Kreisverkehr und der Einfahrt ins Gewerbegebiet Richtung Rewe-Einkaufsmarkt heißt es nur noch: einmal rechts abbiegen. In das vom Bamberger Architekturbüro Schmitt & Vogels entworfene Gesundheitszentrum ziehen vier Dienstleister ein, die sich um Ihr Wohlbefinden kümmern. Ausreichend Parkplätze, Barrierefreiheit mit Aufzug und die Lage direkt neben einer Apotheke und verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten machen den Standort besonders attraktiv.

Im Erdgeschoss befindet sich das „Hausarzt Zentrum Scheßlitz“. Inhaber sind vier Allgemeinärzte, die alle bereits jahre- beziehungsweise jahrzehntelang als Hausärzte in Scheßlitz niedergelassen sind: Dr. Harald Tzschentke, Dr. Wolfgang Steinbach, Dr. Klaus Lebert und Dr. Christoph Schumm. Ihre neue Gemeinschaftspraxis ist großzügig und hell gestaltet. Auf insgesamt 615 Quadratmeter verteilen sich zehn Arztzimmer plus Labor und diverse Behandlungszimmer. Beschäftigt sind zudem 15 Mitarbeiterinnen, die größtenteils aus den vorherigen Praxen übernommen wurden. Von Anfang an dabei ist eine Assistenzärztin in Weiterbildung zur Allgemeinmedizinerin, die bereits die Facharztanerkennung für Anästhesie besitzt.

Hausarzt-Zentrum Scheßlitz

Von den Ärzten, die in erster Linie Schulmedizin betreiben und „ganz normale“ Hausärzte sind, hat jeder auch ein persönliches Spezialgebiet. So besitzt Dr. Schumm beispielsweise die Zusatzbezeichnung Homöopathie und behandelt Patienten auf deren Wunsch auch gerne ganzheitlich-homöopathisch. Dr. Tzschentke hat die Zusatzbezeichnung Berg- und Reisemedizin und damit die Berechtigung, Impfstoffe gegen Gelbfieber zu verabreichen. Dr. Steinbach behandelt seine Patienten gerne manualtherapeutisch, alle vier Ärzte haben eine Zusatzweiterbildung in Chirotherapie. Dr. Lebert hat sich in der chinesischen Medizin weitergebildet und bietet Akupunkturbehandlungen an. Dr. Schumm und Dr. Lebert sind außerdem F.X.MayrÄrzte, sie beraten und behandeln interessierte Patienten auf Grundlage der Ernährungsmedizin nach F.X.Mayr.

Hauptgrund für den zukunftsweisenden Schritt in eine Gemeinschaftspraxis ist, dass die Ärzte mit dem beruhigenden Gefühl arbeiten möchten, dass die Patientinnen und Patienten auch in ferner Zukunft medizinisch gut versorgt sind. Kein Arzt möchte seine Praxis ohne Nachfolger schließen und die Patienten sich selbst überlassen, wie das im Landkreis bereits vereinzelt geschehen ist. Da galt es frühzeitig vorzuplanen, denn die junge Ärztegeneration möchte aus Gründen der Flexibilität lieber in größeren Zentren arbeiten. Wichtig ist dem Ärzteteam, dass niemand befürchten muss, in der neuen Praxis einfach einem Arzt zugeteilt zu werden. Die freie Arztwahl bleibt erhalten und alle Patientinnen und Patienten können ihren Wunscharzt nennen oder auch einfach beim bisherigen Hausarzt bleiben.

Logopädie, Hörakustik und Physiotherapie mit medizinischem Gesundheitstraining

Über eine Treppe oder den Aufzug geht es ins Obergeschoss. Dort empfängt auf der rechten Seite künftig Myriam E. Michel von „Logopädie Scheßlitz“. Die im Jahr 2005 gegründete Praxis ist von der Hauptstraße ins neue Gesundheitszentrum umgezogen. Behandelt wird das gesamte Spektrum der Logopädie – von Sprachentwicklungsstörungen oder -verzögerungen über Stimm- und Schluckstörungen bis hin zu Stottern und, meist durch Schlaganfälle erworbene, Sprachstörungen (Aphasien/Dysarthrien/Dysphagien). Auch Hausbesuche sind möglich. Das fünfköpfige Praxisteam arbeitet auch in bestimmten Schwerpunkten und erweitert sein Wissen durch regelmäßige Fortbildungen. So werden zusätzlich die Arbeit nach NF!T, der Neurofunktions!therapie nach Elke Rogge speziell für den Mund- und Gesichtsbereich und mit AUDIVA angeboten. Letzteres zielt auf Kinder und Jugendliche mit auditiven Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen, die Probleme mit dem Lese- und Schreiberwerb bekommen können.

Gegenüber der Logopädiepraxis befindet sich das „Hörstudio Elke Lange“. Das Inhaber-geführte Hörakustikgeschäft mit Niederlassungen in Bamberg, Erlangen und nun auch in Scheßlitz ist spezialisiert auf alles rund ums Hören: Hörgeräte und Zubehör, Gehörschutz für Freizeit und Beruf, In-Ear-Monitoring für Musiker und Musikliebhaber. Hörakustikmeisterin und Pädakustikerin Elke Lange ist zudem Expertin für die Betreuung von schwerhörigen Kindern. Gearbeitet wird hier nach der Philosophie: „Hören ist Lebensqualität!“ Darum nehmen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für jede Kundin und jeden Kunden so viel Zeit, wie nötig ist, um ein optimales Hörerlebnis zu erreichen – nach dem Motto: „Gemeinsam Lange hören“.

Foto: Johannes Michel
Foto: Johannes Michel

Ebenfalls im Obergeschoss hat sich das „pro- Balance Therapiezentrum Scheßlitz“ niedergelassen. Nach Buttenheim (2007) und Hirschaid (2015) eröffnet damit der dritte Standort. Inhaber sind Juri Fischer (Physiotherapeut/Manualtherapeut) und Sebastian Lang (Osteopath D.O.). Das Team bietet das gesamte Spektrum modernster Physiotherapie, Trainingstherapie und Osteopathie. Im Trainingsbereich ermöglicht die neueste Generation von Milon- und Five-Geräten medizinisches Rücken- und Gesundheitstraining auch auf Basis einer ärztlichen Verordnung. Statt kurzfristiger Linderung möchte das Team dauerhafte Therapieerfolge erzielen. „Behandle nicht das Symptom, sondern die Ursache“ – diese Praxisphilosophie verfolgt das proBalance-Team seit mittlerweile 15 Jahren mit großem Erfolg. Um diese umsetzen zu können, nehmen die Therapeutinnen und Therapeuten regelmäßig an Weiterbildungen teil.

Die Kontaktdaten der verschiedenen Praxen und eine Anfahrtsbeschreibung zum Gebäude finden Sie auch online unter www.gesundheitszentrum-schesslitz.de. Johannes Michel