Anzeige

Kirschblütenmarkt in Markt Einersheim am Himmelfahrtsfeiertag

Das Familienfest am Himmelfahrtsfeiertag

Auch Handwerkerlassen sich beim Kirschblütenmarkt auf die Finger schauen. FOTO: HARTMUT HESS

20.05.2022

Eine lange Tradition hat der Kirschblütenmarkt in Markt Einersheim, der heuer am Donnerstag, 26. Mai, von 10 bis 17 Uhr in 31. Auflage stattfindet. Zwischen dem Würzburger und dem Nürnberger Tor wird dann wieder ein großes Markttreiben herrschen – mit dem zentralen Punkt am Marktplatz. Knapp 40 Standbetreiber haben sich angemeldet und decken eine breite Angebotspalette ab.

Dass die Tradition in der Vogelsang-Gemeinde groß geschrieben wird, wird anhand vieler Marktleute ersichtlich. So gibt es bei den Enerschmern einen ganzen Stand mit nur Hüten. Nebenan entdeckt der Besucher allerlei nützte Geräte und Utensilien für den Haushalt und auch ein Socken-Angebot fehlt nicht. Ein Heimspiel hat der Markt Einersheimer Herbert Deppisch, der seine kleinen Kunstwerke aus gedengeltem Kupferblech zur Schau stellt und auch verkauft. Angeboten werden auch frisches Gemüse, Salate und weitere gärtnerische Produkte. Erstmals in Markt Einersheim dabei ist die Mainbernheimerin Manuela Bauer, die unter dem Slogan „Wildes Mundwerk“ Senf-Kreationen präsentiert. Gleich zwei Anbieter kommen aus dem mittelfränkischen Lonnerstadt mit der Familie Haberkamm und ihrer Spezialität des schwefelfreien Meerrettichs sowie die Firma Hack mit leckeren Fischen. Mit Käsespezialitäten aus mehreren Ländern und Regionen wird der Anbieter Eisenberg aus Heideck aufwarten. Auch die Körbe der Rippsteins aus Sand sind wieder zu haben und die Marktmeisterinnen Christina Bergmann und Karin Gamm konnten auch den Schmied Bernhard Krämer aus Ipsheim dafür gewinnen, sich bei seinem Handwerk auf die Finger schauen zu lassen.

Da der Kirschblütenmarkt am Himmelfahrts-Feiertag über die Bühne geht, ist er auch ein beliebter Termin für Vatertagswanderer, die sich hier die eine oder andere Maß Bier genehmigen. Den Getränkestand übernimmt die Historische Burschenschsaft und der Volkstrachtenverein bereitet Weißwürste mit Brezen sowie Crepes zu. Beim Kindergartenstand gibt es Cocktails und Obst to go und der Förderverein verkauft Eis und lockt mit einer Tombola. Auch der Waisenhausförderverein Deduno ist wieder dabei – mit Kaffee und Kuchen sowie Grillbratwürsten.

Die Kinder dürfen sich nicht nur auf die Tombola freuen, sondern auch auf das Streicheln einer Ziegenfamilie. Einen weiteren Anziehungspunkt für die Kids wird sicher auch wieder das Kinderkarussell bilden. hh