Anzeige

Ein Zimmer an der frischen Luft

So werden Balkon und Terrasse zur Wohlfühloase

Loungemöbel aus natürlichen Materialien sind aktuell besonders gefragt. FOTO: PHOTOGRAPHEE.EU - STOCK.ADOBE.COM

9.05.2022

Kaum werden die Tage länger und die Temperaturen milder, drängt es uns nach draußen. Nach Feierabend ein kühles Bier oder ein schönes Glas Wein unter freiem Himmel – was gibt es Schöneres? Wer einen Balkon oder eine Terrasse hat, kann sich glücklich schätzen. Denn selbst aus dem kleinsten Balkon lässt sich eine wahre Wohlfühloase zaubern.

Sonnen- und Sichtschutz

Wer sich im Sommer viel auf Balkon oder Terrasse aufhält, braucht natürlich auch einen Sonnenschutz und möchte nicht unbedingt von allen Nachbarn beim Sonnenbaden beobachtet werden. Balkongeländer lassen sich einfach mit Schilfrohr, Bambus oder verschiedenen Geweben verkleiden. Eine weitere Variante für guten Sicht- und Sonnenschutz auf Balkon und Terrasse sind ausfahrbare Klemm-, Gelenk- oder Kassettenmarkisen, Seitenmarkisen oder auch Seilspannmarkisen. Wer es robuster mag und seinen Schutz über Jahre nutzen möchte, entscheidet sich für einen Sichtschutz aus Holz, Aluminium, Kunststoff oder Glas.

Die richtige Pflanzenwahl

Entscheidend bei der Pflanzenwahl ist, ob der Balkon oder die Terrasse nach Süden ausgerichtet ist oder eher im Schatten liegt. Südbalkone oder -terrassen eignen sich gut für Geranien, Margeriten, Rosmarin, Lavendel oder Olivenbäumchen. Auch Kletterpflanzen wie Wicken finden hier ihren Platz. Dabei sollte aber auf ausreichend Wasserzufuhr – hier gibt es spezielle Pflanzgefäße – und den Sonnenschutz, zum Beispiel durch einen Sonnenschirm, geachtet werden. An Schattenstandorten gedeihen besser kleine Gehölze wie Begonien, Fleißige Lieschen, Lorbeerkirschen oder Koniferen. Auch Azaleen, Rhododendren, Nadelgehölze und Hortensien sind hier geeignet. Bei der Anschaffung größerer Pflanzkübel ist ebenfalls wieder auf die Statik des Balkons zu achten.

Beleuchtung und Dekoration Bei der Gestaltung von Balkon und Terrasse sind keine Grenzen gesetzt. Lampions, Lichterketten oder beleuchtete Pflanzkübel sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre. Ein paar Kerzen auf dem Tisch, die noch dazu Mücken und Insekten fernhalten, schaffen Gemütlichkeit. Bunte Kissen, Outdoorteppiche oder kleine asiatische Schirmchen verwandeln den Außenbereich leicht in ein zweites Wohnzimmer. Besonders angesagt ist aktuell der Boho-Stil mit natürlichen Materialien, Upcycling-Möbeln, Hängesesseln und Bodenkissen. Auch eine kleine Feuerstelle sorgt auf Balkon oder Terrasse für eine heimelige Atmosphäre. Sina Kemnitz